spot_img
StartNewstickerNeue Generation ARAG Unfall-Schutz und ARAG Existenz-Schutz

Neue Generation ARAG Unfall-Schutz und ARAG Existenz-Schutz

ARAG Allgemeine baut Unfall- und funktionale Invaliditätsversicherung deutlich aus

Neue Generation ARAG Unfall-Schutz und ARAG Existenz-Schutz

– Verzicht auf Gesundheitsprüfung in Unfall Basis bis zu gewissen Summen- und Altersgrenzen
– Plus-Progression: Ab 75 Prozent Invalidität 100 Prozent Auszahlung in der Unfallversicherung
– Unfall-Tarif Premium mit Sachleistungen zum Neuwert bis maximal 3.000 Euro
– Absicherung von Verdienstausfall und Schmerzensgeld im neuen Baustein UnfallPlus
– ARAG Existenz-Schutz ab sofort in den Produktlinien Komfort und Premium
– Niedrigere Leistungsschwelle bei Grundfähigkeitsrente im Premium-Tarif

Die meisten Unfälle ereignen sich in der Freizeit. Meist läuft alles glimpflich ab. Aber es ist beruhigend zu wissen, dass gut vorgesorgt ist, wenn es mal nicht nach Plan läuft. „Mit unserer neuen Generation der ARAG Unfallversicherung und des ARAG Existenz-Schutzes bieten wir unseren Kunden ab sofort eine modernisierte Palette an innovativen Leistungen und Services. Diese ermöglichen es, sich bedarfsgerecht sowie flexibel abzusichern und geben finanzielle Rückendeckung“, erläutert Dr. Matthias Maslaton, Vorstandsmitglied Vertrieb, Produkt und Innovation bei der ARAG SE.

Weitreichende Neuerungen im Unfall-Schutz
Erstmalig verzichtet die neue Generation des Unfall-Schutzes im Basis-Tarif auf Gesundheitsfragen bis zum 67. Lebensjahr – innerhalb bestimmter Summengrenzen bei der Invalidität und Rente. Damit können sich auch Menschen mit einer Vorerkrankung vor Folgen aus Unfällen schützen. Darüber hinaus werden im Alter innerhalb der Unfallversicherung keine Summenkürzungen mehr vorgenommen.

Ab sofort ist in allen Tarifen mit den Progressionsmodellen 225, 350 oder 500 Prozent eine Plus-Progression inbegriffen. Durch sie erhält der Kunde bereits ab einem Invaliditätsgrad von 75 Prozent immer 100 Prozent seiner Invaliditätsleistung. Weitere Highlights: Im Premium-Tarif wurde eine Sachleistung etwa für beim Unfall beschädigte Brillen oder Handys zum Neuwert bis maximal 3.000 Euro eingeführt. Sportlich aktive Kunden berücksichtigt der neue ARAG Unfall-Schutz ebenfalls. So wird der Baustein FitPlus, der Kosten für Nachsorgebehandlungen wie Physiotherapie oder Personal-Trainer und unfallbedingte Schäden am eigenen Sportgerät trägt, jetzt noch günstiger.

Neuer innovativer Baustein UnfallPlus
Mit dem neuen innovativen Baustein UnfallPlus haben Kunden ab sofort die Möglichkeit, sich bis zu einer Million Euro gegen Verdienstausfall aufgrund eines schweren Unfalls abzusichern – maximal für zehn Jahre und bis zum 67. Lebensjahr. Der Baustein ist optional zu den Tarifen Komfort und Premium abschließbar und deckt auch Kosten für notwendige Umbaumaßnahmen, eine Haushaltshilfe, berufliche Umschulungen sowie ärztlich verordnete medizinische Hilfsmittel. Ebenso sind Zahlungen von Schmerzensgeld, in Höhe und Umfang wie es Kunden gesetzlich zusteht, enthalten.

Flexible Zusatzleistungen in der Unfallversicherung
Im neuen ARAG Unfall-Schutz kann der Kunde ab sofort bedarfsgerechte Zusatzleistungen flexibel kombinieren. Zum Beispiel ist es Kunden mit einem bestehenden Basis-Tarif auf Wunsch möglich, eine Premium-Variante der Gliedertaxe abzuschließen. Darüber hinaus kann die Unfallversicherung um Unfallrente, Hinterbliebenenrente, Krankenhaustagegeld oder Arbeitsunfähigkeitsgeld optional ergänzt werden.

Nachhaltigkeit und ehrenamtliches Engagement werden belohnt
Der neue ARAG Unfall-Schutz gewährt Kunden, die sich engagieren oder einen nachhaltigen Lebensstil pflegen, ab sofort Mehrleistungen von zehn Prozent (maximal 50.000 Euro) für Invalidität, wenn es im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit, im Einsatz als Nothelfer oder beispielsweise während der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu einem Unfall kommt.

ARAG Existenz-Schutz: Aus eins mach zwei
Neben dem Unfall-Schutz gehört auch der modernisierte ARAG Existenz-Schutz zur neuen Produktgeneration der ARAG Allgemeine. Diese funktionale Invaliditätsversicherung sorgt für finanzielle Sicherheit, wenn der eigenen Arbeit nach einem Unfall oder auch bei schweren Erkrankungen nicht mehr oder nur noch eingeschränkt nachgegangen werden kann. „Mit dem neuen ARAG Existenz-Schutz bieten wir ab sofort zwei leistungsstarke Tarif-Varianten: Komfort und Premium. Über die Möglichkeit, zwischen zwei Tarifen zu wählen, können wir auch preisbewussten Kunden und vor allem jungen Leuten mit kleinem Budget eine hochwertige Absicherung ihrer Existenz anbieten“, erklärt Zouhair Haddou-Temsamani, Vorstandsmitglied der ARAG Allgemeine Versicherungs-AG.

Die Komfort-Variante bietet Kunden eine solide Grundabsicherung: von der monatlichen Rente über Hilfs- und Pflegeleistungen bis zu weiteren Services. Der bestehende Existenz-Schutz wurde als Premium-Variante innovativ ausgebaut. Zusätzlich zu den Leistungen in Komfort erhalten Kunden einen persönlichen Reha-Manager, eine Rentengarantie und sie haben früher einen Anspruch auf die ARAG Grundfähigkeitsrente. Im Gegensatz zur Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist es beim ARAG Existenz-Schutz unerheblich, ob der Kunde durch Unfall oder Erkrankung in der beruflichen Tätigkeit eingeschränkt ist. Die Rentenzahlung wird nach objektiven, nachvollziehbaren, medizinischen Kriterien festgelegt.

Der Text steht unter folgendem Link zum Download bereit:
https://www.arag.com/de/presse/pressemitteilungen/group/00680/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Sie ist der weltweit größte Rechtsschutzversicherer. Aktiv in insgesamt 19 Ländern – inklusive den USA, Kanada und Australien – nimmt die ARAG über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Ihren Kunden in Deutschland bietet die ARAG neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft auch eigene einzigartige, bedarfsorientierte Produkte und Services in den Bereichen Komposit und Gesundheit. Mit mehr als 4.700 Mitarbeitenden erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von über 2,2 Milliarden Euro.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender
Vorstand Dr. Renko Dirksen (Sprecher), Dr. Matthias Maslaton, Wolfgang Mathmann, Dr. Shiva Meyer, Hanno Petersen, Dr. Joerg Schwarze

Sitz und Registergericht Düsseldorf, HRB 66846, USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Jennifer Kallweit
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
+49 211 963-3115
1e4a3a5457dfb837992a11eb108b57d3927e20bb
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
Klaarkiming Kommunikation
Claudia Wenski
Steinberg 4
24229 Dänischenhagen
+49 4349 – 22 80 26
1e4a3a5457dfb837992a11eb108b57d3927e20bb
http://www.ARAG.de

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP 10 ARTIKEL