JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH 38/2015

JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH 38/2015

Fundamentaler Ausblick

Nach einem relativ starken Einbruch Ende August bis Anfang September, konnte sich der Kurs des GBPUSD zuletzt wieder etwas erholen. Für die 38. Kalenderwoche stehen wichtige Wirtschaftsdaten aus beiden Volkswirtschaften zur Veröffentlichung an. So werden am Dienstag Inflationsdaten aus Großbritannien bekanntgegeben. Am Mittwoch folgen Inflationsdaten aus den USA. Am Donnerstag folgt dann die mit Spannung erwartete Zinsentscheidung des Federal Open Market Committees.

Technische Analyse

Nachdem der seit August 2014 andauernde Abwärtstrend im April im Tief bei 1,46 sein vorläufiges Ende fand, konnte sich der Kurs zwischenzeitig bis auf 1,5930 erholen. Nach einem Rücksetzer mit anschließender Seitwärtskonsolidierung versuchte der Kurs erneut zu steigen, drehte aber im Bereich bei 1,58 mit Momentum nach unten. Das ausgebildete aufsteigende Dreieck wurde in diesem Zuge nach unten gebrochen.

Hier geht es zum Chart!

Sollte der Kurs wieder ansteigen, ist im Bereich des 61,8 Prozent Fibonacci-Retracements der letzten Abwärtsbewegung bei 1,5565 ein erster Widerstand zu sehen. Den nächsten Widerstand auf der Oberseite bildet die horizontale Linie des aufsteigenden Dreiecks bei 1,5815.

Sollte sich der Abwärtstrend fortsetzen, ist ein erster Support in Höhe des letzten Zwischentiefs bei 1,5160 auszumachen. Darunter bildet das Jahrestief bei 1,46 die nächste größere Unterstützung.

Seit über 17 Jahren arbeitet JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH erfolgreich an diversen Forschungsprojekten mit namenhaften Partnern. Der erfolgreiche quantitative Handel ist seit über 10 Jahren das Resultat der beständigen Forschung und der steten Implementierung neuester Ergebnisse in die empirische Kapitalmarktforschung, der Chartanalyse und des Behavioral Finance. Die hat den Anspruch durch kontinuierliche Forschungsarbeit, für jede Marktphase profitable Handlungssysteme zu entwickeln.

Regulation in höchstem Maße erfährt das in Deutschland ansässige Finanzinstitut durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) sowie die Bundesbank.

Im Asset-Management der JRC Capital Management arbeitet Jannis Raftopoulos bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich mit Partnern wie der Deutschen Bank, LBBW, Meriten und Helaba zusammen. Hier betreut die JRC namhafte institutionelle Anleger wie Sparkassen, Krankenkassen, Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke.

Jannis Raftopoulos konnte sein Wissen im Bereich des Währungsmanagements in den letzten 20 Jahren durch zahlreiche Forschungsprojekte und Asset-Management-Mandate vertiefen und wurde so zu einem gefragten Spezialisten auf diesem Gebiet. Seine Expertise fließt unter anderem bei der Entwicklung und Weiterentwicklung der von der JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH angewandten Handelsmodelle ein und sorgt so für eine nachhaltige Ertragsentwicklung des JRC-Strategieportfolios.

Über JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH

Die JRC Capital Management, Consultancy & Research GmbH ist ein forschendes Finanzdienstleistungsunternehmen mit informationstechnologischem Hintergrund. Das Unternehmen wurde 1994 in Berlin gegründet und betreut institutionelle Kunden und vermögende Privatanleger in den Bereichen Asset Management, Brokerage sowie Forschung und Entwicklung. Als Finanzdienstleistungsunternehmen unterliegt die JRC den Regulierungen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und ist von ihr entsprechend lizenziert. Außerdem gehört sie der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) an.

Firmenkontakt
JRC Capital Management Consultancy & Research GmbH
Mariana Papaioannou
Kurfürstendamm 186
10707 Berlin
030 847 88 22 – 0
contact@jrconline.com
http://www.jrconline.com/

Pressekontakt
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-303080890
gaertner@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

Schreib einen Kommentar