spot_img
StartNewstickerÜber ein Viertel der deutschen Unternehmen reagierte auf Rezession mit Personalreduktion

Über ein Viertel der deutschen Unternehmen reagierte auf Rezession mit Personalreduktion

Realitätscheck zum Fachkräftemangel in Deutschland

Köln, 23. Oktober 2023 – Die anhaltende Rezession und der spürbare Fachkräftemangel stellen die deutsche Wirtschaft vor bedeutende Herausforderungen. Der HR-Softwareanbieter Cegid zeigt in seiner neuen Studie auf, dass sich diese Situation besonders auf die Personaldecke in deutschen Unternehmen auswirkt: 27 % der Führungskräfte waren gezwungen, auf die wirtschaftlichen Turbulenzen mit Stellenstreichungen und Personalreduktionen zu reagieren.

Besonders betroffen von diesen Maßnahmen ist das produzierende Gewerbe, in dem 40 % der Unternehmen Stellenstreichungen verzeichneten. Aber auch der Handel (26 %) und der Dienstleistungssektor (24 %) blieben nicht verschont. Weiterhin ergab die Umfrage, dass immerhin 19 % der befragten Betriebe gezwungen waren, Gehaltserhöhungen auszusetzen, um den wirtschaftlichen Herausforderungen zu begegnen. Dies traf insbesondere den Handel, wo jeder vierte Betrieb auf Gehaltserhöhungen verzichten musste (26 %).

Nicht alle Unternehmen waren jedoch gleichermaßen betroffen. Etwa ein Drittel der befragten Firmen (34 %) gab an, dass die Rezession keinerlei Auswirkungen auf sie hatte, und 31 % zahlten einen einmaligen Inflationsausgleich an ihre Mitarbeitenden. Besonders im produzierenden Gewerbe (48 %) war diese Maßnahme verbreitet, im Vergleich zu Handel (33 %) und der Dienstleistungsbranche (27 %).

„Besonders das produzierende Gewerbe musste schwierige Entscheidungen im Bereich des Personalmanagements treffen. Um wirtschaftlich handlungsfähig zu bleiben, reagierte es einerseits mit Stellenstreichungen, stärkte aber zugleich andererseits durch die Auszahlung von Inflationsausgleichen die Mitarbeiterbindung essenzieller Fachkräfte“, kommentiert Lars Börgeling, Geschäftsführer DACH von Cegid.

„Inmitten der Herausforderungen der anhaltenden Rezession und des Fachkräftemangels stellen viele deutsche Unternehmen jedoch ihre Resilienz und Innovationskraft unter Beweis. Denn wenngleich die aktuellen Herausforderungen groß sind, verfügt die deutsche Wirtschaft über eine robuste Basis und hochqualifizierte Fachkräfte. Mit einem klaren Blick in die Zukunft können wir gemeinsam Lösungen finden, um gestärkt aus dieser Phase hervorzugehen und eine vielversprechende wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland zu gestalten.“

Methodik der Studie

Im Auftrag von Cegid befragte das Marktforschungsunternehmen Appinio in einer repräsentativen Studie im Juli 2023 deutschlandweit 100 Führungskräfte und 400 Arbeitnehmer aller Geschlechter im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Über Cegid
In einer sich schnell verändernden Arbeitswelt unterstützt Cegid Talentsoft Unternehmen dabei, HR neu zu denken und diesen einen Wettbewerbsvorteil durch nachhaltige HR-Transformation zu verschaffen. Cegid Talentsoft ist die cloudbasierte Human-Capital-Management-Plattform von Cegid. Mit mehr als 2.000 Installationen betreut der Konzern internationale Kunden aus den verschiedensten Branchen.
Cegid ist ein führender Anbieter cloudbasierter Business-Management-Lösungen für Fachleute in den Bereichen Finanzwesen (Treasury, Steuern, ERP), Personalwesen (Talentmanagement, Gehaltsabrechnung), Rechnungswesen, Einzelhandel, aber auch für kleine und mittlere Unternehmen. Mit einem Full-Cloud-Geschäftsmodell versteht sich Cegid als Innovationstreiber und unterstützt Unternehmen jeder Größe bei der Digitalisierung – für ein einzigartiges Kundenerlebnis lokal wie global. Dank innovativer und zielgerichteter Lösungen können Kunden ihr Potenzial voll ausschöpfen. Das Unternehmen verbindet einen vorausschauenden und pragmatischen Geschäftsansatz mit dem Know-how über neue Technologien und einem einzigartigen Verständnis von Regularien und Compliance-Richtlinien.
Cegid beschäftigt 4.400 Mitarbeiter und vertreibt seine Lösungen in 130 Ländern an 500.000 Kunden. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von 791 Millionen Euro. Seit März 2017 führt Pascal Houillon als CEO die Geschäfte.

Weitere Informationen unter www.cegid.com/de/

Firmenkontakt
Cegid
Nathalie Fournier Christol
quai Paul Sédallian 52
69279 Lyon Cedex 09
+33649238314
d98657e4b1fa992a24d529e0da7c83c28aec24f6
https://www.cegid.com/de/

Pressekontakt
ELEMENT C
Tatjana Ramerth
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 15
d98657e4b1fa992a24d529e0da7c83c28aec24f6
http://www.elementc.de

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP 10 ARTIKEL