spot_img
StartNewstickerNikolauskaffee der Arntz Optibelt Gruppe

Nikolauskaffee der Arntz Optibelt Gruppe

Beim traditionellen Nikolauskaffee der Arntz Optibelt Gruppe für die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden die diesjährigen Jubilare geehrt.

Nikolauskaffee der Arntz Optibelt Gruppe

Auch in diesem Jahr wurden wieder zahlreiche Mitarbeitende geehrt.

Am Nikolaustag fand das jährliche Nikolauskaffee der Unternehmensgruppe am Stammsitz in Höxter statt. Dabei sprach der Vorsitzende der Geschäftsführung, Reinhold Mühlbeyer, über das Geschäftsjahr 2023 und die weitere Ausrichtung der Arntz Optibelt Gruppe.

Das schwache wirtschaftliche Umfeld mit nur langsam sinkenden Inflationsraten, stark steigenden Zinsen und einem Nachfragerückgang bei vielen Marktteilnehmern geht bzw. ging auch an der Arntz Optibelt Gruppe nicht spurlos vorüber. Der Umsatz 2023 wird daher leicht unter den Zahlen von 2022 liegen. Die strategischen Projekte werden aber weiter forciert umgesetzt. Durch den weiteren Ausbau der weltweiten Produktionslandschaft und der Vertriebspräsenz sowie der Investitionen in Digitalisierung und Nachhaltigkeit wird die Position und Stellung im Markt weiter gestärkt.

Es gilt jedoch nicht nur die geschäftlichen, sondern auch die gesellschaftlichen Herausforderungen anzugehen. So hat sich die Arntz Optibelt Gruppe in diesem Jahr dazu entschieden, gemeinnützige Organisationen aus der Region zu unterstützen.

Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Die Arntz Optibelt Gruppe konnte in diesem Jahr wieder zahlreiche Jubilare feiern, sodass Mitarbeitende aus allen Unternehmensbereichen geehrt wurden. Insgesamt 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feiern 2023 ihr Betriebsjubiläum bei der Arntz Optibelt Gruppe in Höxter. Auf stolze 40 Jahre Betriebszugehörigkeit schauen vier von ihnen zurück: Karl-Heinz Koch, Karl-Josef Sigges, Rudolf Kaczmarek sowie Elisabeth Finke. Auf ein Vierteljahrhundert schauen insgesamt 17 Mitarbeitende zurück, weitere 29 Mitarbeitende sind seit zehn Jahren in Höxter beschäftigt.

Ausbildungsbeginn 2023
Zur langen Unternehmensgeschichte gehört für Optibelt auch die Ausbildung eigener Fach- und Führungskräfte. Anfang August startete das neue Ausbildungsjahr 2023 am Standort Höxter mit 15 Auszubildenden und dual Studierenden. Abgesehen vom großen Ausbildungsangebot, bietet die Unternehmensgruppe spannende Jobangebote in vielfältigen Fachbereichen.

Über Optibelt
Die Arntz Optibelt Gruppe zählt weltweit zu den führenden Herstellern von Hochleistungs-Antriebsriemen und entwickelt anspruchsvolle Antriebs- und Produktlösungen, die im Maschinenbau, der Automobil-Branche, im Landmaschinen-Sektor, in der Haushaltsgeräte-Industrie sowie im medizinischen Bereich zum Einsatz kommen. Das familiengeführte Unternehmen steuert vom Stammsitz in Höxter acht Produktionsstandorte in sieben Ländern und unterhält eigene Logistik- und Verkaufszentren in Europa, Nord- und Südamerika sowie in Asien, in Nordafrika, in Australien und Neuseeland. Weltweit sorgen mehr als 2400 Mitarbeiter/innen für einen bestmöglichen Service, optimale Kundennähe sowie höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Kontakt
Optibelt GmbH
Viviane Geisler
Corveyer Allee 15
37671 Höxter
0527162694
2c541499b8e3d321b27da13e8efaf08340e29590
https://www.optibelt.com/

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP 10 ARTIKEL