spot_img
StartNewstickerDeutsches Osmium-Institut ernennt Ruth Wermes zur neuen Geschäftsführerin

Deutsches Osmium-Institut ernennt Ruth Wermes zur neuen Geschäftsführerin

Deutsches Osmium-Institut ernennt Ruth Wermes zur neuen Geschäftsführerin

Ruth Wermes – neue Geschäftsführerin des Osmium-Instituts

Mit Wechsel der Geschäftsführung beschleunigt das Osmium-Institut die Marktdiversifizierung des letzten, äußerst seltenen Edelmetalls.

Ruth Wermes übernimmt ab heute die Geschäftsführung des deutschen Osmium-Instituts, das sich damit ebenfalls strategisch weiterentwickelt. Wermes übernimmt die Geschäftsführer-Position von Ingo Wolf, der dem Institut als wissenschaftlicher Direktor weiterhin erhalten bleibt und über 10 Jahre lang die Weichen für den heutigen Osmium-Sachanlagemarkt gestellt hat. Mit dem zwischenzeitig erfolgten Markteintritt von Osmium in den Schmuckmarkt erweitern sich die Aufgaben aller Osmium-Institute weltweit. „Es ist die richtige Entscheidung und der richtige Zeitpunkt, dass Ruth Wermes mit ihrer Marketing- und Markterfahrung die strategischen Geschicke des Osmium-Instituts fortan bestimmt“, sagt Ingo Wolf als scheidender Geschäftsführer.

Ingo Wolf führte in den letzten Jahren kristallines Osmium in den Weltmarkt ein und erreichte so eine Omnipräsenz für das neue, seltene Edelmetall. Die Wachablösung erfolgt gezielt: In den nächsten Monaten widmet sich Wolf der Weiterentwicklung des Osmium-World-Council, einem internationalen Dialogzentrum für weitere Osmium-Institute, spezielle Ausbildungen und Vertreter aus Politik und Medien. Ingo Wolf wird im Osmium-World-Council ein Präsidialsystem einführen, das im Mai 2024 erstmalig aus der Gruppe der internationalen Partner einen Präsidenten wählt. Anwärter auf die Position mit jeweils dreijähriger Amtszeit ist der brasilianische Länder-Partner Marcos Saito, der sich seit Jahren im Aufbau des südamerikanischen Marktes verdient gemacht hat.

Mit Ruth Wermes übernimmt erstmalig eine Frau das Ruder des Osmium-Instituts. Wermes hat in leitender Position im Medizinischen Dienst die Führung weitverzweigter und komplexer Unternehmen gestaltet. Mit dem Wechsel zum Osmium-Institut erfüllt sie sich den Lebenstraum, ein aufstrebendes, junges und innovatives Unternehmen in Bekanntheit, Prozessoptimierung und Awareness international voranzutreiben. Erstes strategisches Ziel wird die Mammutaufgabe sein, die Osmium-Institute für die Anforderungen des Schmuckmarktes fit zu machen. Aufgrund der inflationären Verwendung von Diamanten ist Osmium als seltenes, sparkelndes und unfälschbares Edelmetall in den Fokus der großen Herstellermarken gerückt. Es ist damit Zeit, dass Osmium-Institut auf die Zertifizierung abertausender Inlays hin zu optimieren sowie das Edelmetall mit extrem kurzen Lieferzeiten für Manufakturen und Designer zugänglich zu machen. Ebenso ist die Bestückung neuer Märkte wie China, Südkorea bis hin zu Japan ein weiterer, wesentlicher Teil der Management-Aufgaben.

Ruth Wermes, neue Geschäftsführerin des Osmium-Instituts: „Die neue Aufgabe fasziniert mich und bietet alle gewünschten Herausforderungen. Unsere Agenda 2024 werden wir im Mai auf dem ersten in Deutschland stattfindenden Osmium-Symposium präsentieren. Dabei werden wir einige gewichtige Überraschungen vorstellen, die den Schmuckmarkt, wie wir ihn heute kennen, maßgeblich prägen und verändern werden.“

Ruth Wermes übernimmt ein Amt mit hoher Verantwortung, da Osmium als einziges unfälschbares Edelmetall auch als neues Sachanlagemetall im Fokus steht. Aufgrund seiner Seltenheit besteht die Annahme, dass das Vorkommen bereits in den nächsten Jahren weitgehend ausgeschöpft sein könnte. Mit stark steigender Nachfrage im Schmuckmarkt und als wertdichtestes Edelmetall ist Osmium deshalb bei Sachanlegern auf der ganzen Welt gefragt. Neben der Inlay-Bereitstellung an Schmuck-Produzenten sind deshalb ebenso Private Anleger, Family Offices und der UHNWI weiterhin zu beliefern. Das Osmium-Institut wird jetzt mit Frauenpower die Zukunft des Osmium-Marktes noch aktiver gestalten.

Weitere Informationen unter: https://www.osmium.com

.

Kontakt
Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH
Ingo Wolf
Am Mösl 41
82418 Murnau am Staffelsee
+49 89 744 88 88 88
ef94efd5dd919c59f19807471ddce2bbb6f06a0f
https://www.osmium-institute.com/

Pressedienst
Pressedienst
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

TOP 10 ARTIKEL