START.UP.STAR.

Erster großer Gründerwettbewerb der WJ Region Stuttgart – bis zu 10.000 Euro Siegerprämie für junge und kreative Startups – Bewerbungsphase jetzt gestartet

START.UP.STAR.
Startups brauchen Mut, Unterstützung und am besten ein Preisgeld als Kapitalspritze. (Bildquelle: Wosilat Fotografie)

„Wir machen kreative junge Startups zu Stars. Denn wir wollen die Entwicklung von Gründern noch intensiver fördern – und Startups dabei Mut, ihre Ideen und Träume zu realisieren“, erklärt Elouan Pecheur, einer der Organisatoren und Initiatoren des ersten großen Gründerwettbewerbs START.UP.STAR.

Die Wirtschaftsjunioren der Region Stuttgart – also aus den Kreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Stuttgart und Rems-Murr – haben sich dafür zusammengetan. Als Sprachrohr der jungen deutschen Wirtschaft wollen sie auch jungen Startups ein starkes Netzwerk bieten. „Wir sind der Meinung, dass Leistungs- und Gestaltungswillen echte Unterstützung braucht.“

Die Bewerbungsphase ist jetzt gestartet. Mitmachen können Gründer aus dem gesamten Land. Voraussetzungen: Es muss sich um eine Neugründung handeln, im Idealfall ist der Bewerber im ersten Jahr seiner Aktivität. Sowohl Einzelunternehmen als auch ein Team von Gründern können ihre Geschäftsidee einreichen. Diese sollte einen der folgenden Bereiche fokussieren: Familie & Beruf, Bildung, Social Entrepreneurship oder Umwelt. Pecheur: „Wir suchen Startups, die für eine positive Veränderung der Gesellschaft stehen. Daher haben wir diese relevanten Themenschwerpunkte festgelegt.“

Der Gewinner kann einen Gründerpreis von bis zu 10.000 Euro abräumen. Weitere tolle Sachpreise warten auf die Bestplatzierten. Der Gründerpreis staffelt sich in mehrere Etappen: Nach der Bewerberphase werden die zwölf besten Gründer ausgesucht, sie präsentieren ihre Ideen bei der B2B Messe am 13. Juli 2018 im Parkhotel Stuttgart Messe-Airport. Es folgt ein intensives Gründer-Coaching mit verschiedenen Experten. Die WJ-Kreise stellen dafür ihre Spezialisten bereit. Highlight ist die Präsentation der besten sechs Gründer beim Ball der Wirtschaft am 17. November 2018 im Parkhotel Stuttgart Messe-Airport. Hier findet in festlichem Rahmen das große Finale statt.

Startups können ihre Bewerbungen einreichen unter der Mail: startupstar@wj-region-stuttgart.de

Weitere Informationen gibt es bei Benjamin Hetzinger, Telefon 0176-21912315

Weltweit zählen die Wirtschaftsjunioren zu einer der größten Vereinigungen von jungen Führungskräften und Unternehmern, die nicht älter als 40 Jahre sind. Mit 11.000 Mitgliedern bilden die Junioren den größten Verband in Deutschland und sind somit ein starker Teil des Weltverbands Junior Chamber International.

Die Wirtschaftsjunioren der Region Stuttgart e.V. repräsentieren gemeinsam den größten Wirtschaftsverband junger Unternehmer und Führungskräfte in der Region. Der Verband setzt sich aus den Wirtschaftsjunioren der Kreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Rems-Murr und Stuttgart zusammen.

Die Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich und greifen wirtschaftliche und politische Themen auf. Ziel ist es, mit Projekten, Workshops, Trainings und anderen Veranstaltungen über den Tellerrand zu blicken und gleichzeitig auch ein Forum für Meinungen, Ideen und Lösungen für Herausforderungen in der Wirtschaftsregion Stuttgart zu schaffen.

Gemeinsam gestalten die jungen Unternehmer und Führungskräfte die Region, indem sie auf ehrbares Unternehmertum setzen, Beruf und Familie leben, in Bildung investieren, regionale, nationale und internationale Netzwerke knüpfen sowie innovationsstark und ressourcenbewusst handeln. Unter diesen Überschriften initiiert der Verein zahlreiche Initiativen und Aktivitäten in der Region Stuttgart und darüber hinaus.

Firmenkontakt
Wirtschaftsjunioren Esslingen
Michael Kuschmann
Fabrikstraße 1
73728 Esslingen
0711-390078323
0711-390078348
michael.kuschmann@stuttgart.ihk.de
http://www.wj-esslingen.de/

Pressekontakt
Titania PR
Simone Richter
Rüderner Straße 46
73733 Esslingen
01709031182
richter@titania-pr.de
http://www.titania-pr.de

Schreib einen Kommentar