Sozialimmobilien in Deutschland und Österreich

Attraktive Rendite im Wachstumsmarkt Pflege und Reha!

Sozialimmobilien in Deutschland und Österreich
www.austriafonds.de

SOZIALIMMOBILIEN IN DEUTSCHLAND UND ÖSTERREICH

22. INP DEUTSCHE SOZIALIMMOBILIEN

Die Anleger beteiligen sich gleich an vier stationären Pflegeeinrichtungen mit erfahrenen Betreiberpartnern sowie einer KITA in Berlin. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 EUR und die monatliche Auszahlung beginnt mit 5,5 % p.a. und erfolgt sofort im Folgemonat der Einzahlung. Der 22. INP wurde von TKL-Analyse mit der Bestnote sehr gut bewertet.

Bestens eingeführte Pflegeeinrichtungen und eine KITA
Begehrte Standorte in Peine, Brunsbüttel, Nordenham, Mönchengladbach und Berlin
Günstiger Einkauf
Inflationsschutz durch indexierte Pachtverträge
Renommierte und erfahrener Betreiber
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
Erfahrener Initiator und Asset Manager
Positive Leistungsbilanz
Monatliche Auszahlungen beginnend mit 5,5 % p. a. steigend auf 5,75 % p.a.
Progn. Laufzeit 12 Jahre
Progn. Gesamtrückfluss nach 12 Jahren ca. 181 %
Mindestbeteiligung 10.000 EUR
Eigener funktionierender Zweitmarkt (Vorzeitiger Verkauf)
Bestnoten von den Analysten
Kein Agio!

Info: http://www.pflegefonds.de/22-inp-portfolio.html

IMMAC AUSTRIA SOZIALIMMOBILIE XIV RENDITEFONDS

Gewinner des Financial Advisors Award 2015

Prognosetreue der Beteiligungsangebote von IMMAC und den seit fast zwei Jahrzehnten durchgängigen Vermietungsstand von über 120 Immobilien ohne einen einzigen Monat Pachtausfall hervor. Idealer Zeitpunkt für den Erwerb des REHA ZENTRUM MÜNSTER, da der Neubau einerseits noch ein Jahr Gewährleistung hat, andererseits aber die Markteinführung mit großem Erfolg durchlaufen ist und so der Anleger die Gewissheit über den wirtschaftlichen Erfolg des Pächters hat.

Mit einer Quote von 94 % ist das Reha-Zentrum bereits jetzt nahezu komplett ausgelastet. In den kommenden Jahren sollen auf dem über 23.000 Quadratmeter großen Grundstück daher Kapazitäten für 50 weitere Betten geschaffen werden. Der österreichische Rehabilitationsmarkt ist ein Wachstumsmarkt und wird aufgrund von Steuersenkung en ab 2016 noch an Attraktivität gewinnen. Anders als in Deutschland haben die Versicherten in Österreich auch einen rechtlichen Anspruch auf Rehabilitationsmaßnahmen. Österreicher können frei wählen, welche Einrichtung sie in Anspruch nehmen wollen. Das Reha-Zentrum in Münster gelte als eine der besten und schönsten Einrichtungen in Österreich.

Interessant ist im Zusammenhang mit dem IMMAC Austriafonds sicherlich das bestehende Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Österreich. Damit erzielt der Anleger aus steuerlicher Sicht Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Die ersten 2.000 EUR (pro Person) sind steuerfrei, erst übersteigende Beträge führen zur Steuerlast. Bei einer Beteiligung von 30.000 EUR sind die Ausschüttungen komplett steuerfrei. Dies jedoch nur unter der Voraussetzung, dass der Anleger keine weiteren Einkünfte in Österreich hat.

Bestens eingeführtes Reha Zentrum in Münster (Tirol) vor den Toren von Innsbruck
Günstiger Einkauf
Langfristiger Pachtvertrag (25 Jahre) mit erfahrenem Betreiber
Kein Nachvermietungsrisiko
Keine Währungsrisiken
Sofort monatliche Auszahlung 6 % p.a. steigend auf 6,5 %
Progn. Gesamtrückfluss nach 15 Jahren ca. 205 %
Erfahrenes Management AA+ „Sehr gut“
Top-Leistungsbilanz
Marktführer für Sozialimmobilien mit Bestnoten von den Analysten
Nutzung Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland/Österreich

Info: http://www.pflegefonds.de/immac-austria.html

Die CVM Unternehmensgruppe bietet innovative Investments im Bereich Sozialimmobilien. Die Kunden profitieren von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens, von dem attraktiven Angeboten mit Alleinstellungsmerkmal und von der attraktiven Rendite.

Die Austria-Fonds werden durch unabhängige Analysten geprüft und erhielten sehr gute Beurteilungen mit Bestnoten.

Kontakt
CVM GmbH
Steffi Lorenzen
Maximilianstraße 11
63739 Aschaffenburg
06021 – 22600
info@pflegefonds.de
http://www.pflegefonds.de

Schreib einen Kommentar