Sicherheit nach Maß

Die SlimLane Produkte von Automatic Systems bieten Schutz vor unberechtigtem Zutritt

Sicherheit nach Maß
SlimLane bietet Schutz vor unberechtigtem Zutritt

Nach der jüngsten Warnung des Innenministeriums vor Terroranschlägen in Deutschland nimmt das Thema Sicherheit einen immer größeren Stellenwert in den Köpfen der Menschen ein. Nicht nur an Flughäfen werden die Sicherheitskontrollen verschärft, sondern auch in Unternehmen, Institutionen und Banken stellt der Schutz vor unbefugtem Zutritt eine nicht zu unterschätzende Aufgabe dar. Dieser Schutz wird mit den selbsterklärenden SlimLane Produkten von Automatic Systems (AS) gewährleistet, indem sie nur autorisierten Personen den Zutritt ermöglichen. Das System besteht aus ein- oder zweiflügeligen Glastüren, einem Detektionssystem und kann mit allen üblichen Kartenlesersystemen ausgestattet werden. Die Glastüren können mit individuellem Muster oder Logo geliefert werden, öffnen nach der Authentifizierung in weniger als einer Sekunde und immer in Durchgangsrichtung. Auch für Geschäftsreisende mit Koffern stellen die Sicherheitssperren keine Beeinträchtigung dar, weil das System über eine Trolley-Erkennung verfügt. Und auch an Besucher ist gedacht. Die Sperren können von einem Bedienpult am Empfang oder durch eine Drucktaste geöffnet werden. Sowohl die Einzel- als auch die Doppelflügeltüren gibt es mit unterschiedlichen Gehäusen und verschiedenen Glashöhen. Aber: Je höher die Türen, desto höher der Schutz. Die Qual der Wahl muss aber nicht zwischen diesen beiden Varianten fallen. Die SlimLane Produkte ermöglichen eine Kombination aus Einzel- und Doppelsperren, wodurch sie sich sowohl für kleine und schmale, als auch für große und geräumige Etagen eignen. Bei einem gewaltsamen Öffnungsversuch ziehen die Bremse im SecuriSafe Modus automatisch an, um so einen unberechtigten Zugang zu verhindern und so das höchste Maß an Sicherheit zu gewährleiten. Im EGRESS-Modus löst die Bremse nach einer Kraft von weniger als 220N gemäß EN1125, die Türen gehen in Fluchtrichtung auf und verriegeln dort. Parallel dazu wird mit einem Signal und einer Signalleuchte auf eine Evakuierung hingewiesen. Das transparente und elegante Design der Kontrollschleusen macht Empfangsbereiche nicht nur sicher, sondern auch zu einem Hingucker.

Automatic Systems mit Hauptsitz im belgischen Wavre ist auf die Entwicklung und Produktion von Fahrzeug-, Fußgänger- und Passagierzutrittskontrollanlagen spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Belgien, Frankreich, England, Spanien, Kanada, den USA und China. Im April 2015 wurde zudem ein Vertriebsbüro in Deutschland gegründet. Mit insgesamt 200.000 installierten Anlagen in 150 Ländern gehört Automatic Systems zu den weltweit führenden Unternehmen seiner Branche.

Firmenkontakt
Automatic Systems S.A.
Stephan Stephani
Schwertlacke 3
59425 Unna
+49 (0) 2303 943295
+49 3212 700 6720
sstephani@automatic-systems.com
www.automatic-systems.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.jansen@jansen-communications.de
jansen-communications.de

Schreib einen Kommentar