SchuhXL Trendvorschau Herbst/Winter 2018

SchuhXL Trendvorschau Herbst/Winter 2018
Peter Feldmann von SchuhXL – Schuhe in Übergrößen

Bei den Schuhtrends des Herbst-Winter-Halbjahres sieht Peter Feldmann, umtriebiger Inhaber von SchuhXL in Salzbergen, viele modische Variationsmöglichkeiten, die Anklang finden dürften. „Der Einkauf macht mir immer großen Spaß, weil ich meine Kundinnen gerne mit trendstarken Schuhen in großen Größen überrasche.“, sagt Feldmann. Zwar bringen die Kollektionswechsel auch stressige Momente mit sich – aber am Ende zählt, was das Team von SchuhXL im Regal präsentieren kann. Auch im Onlineshop der Salzbergener präsentieren sich die Trendmodelle von ihrer besten Seite.

Trendvorschau Herbst/Winter 2018

Auch für Schuhe in Übergrößen dürfte der kommende Herbst interessant werden. Ob alle neuen Schuhtrends gleichermaßen dazu geeignet sind, große Füße kleiner zu mogeln, bleibt abzuwarten. Auf alle Fälle werden sportliche Schuhe die Renner der Herbstsaison bleiben. Sneaker und Athleisure-Modelle schicken sich an, mit neuen Designs und materieller Vielfalt die Herzen der Kunden zu erobern, so Peter Feldmann. Als Trendthema fallen dem Geschäftsmann vor allem die wertig ausfallenden Lederschuhe ins Auge. Das Farbspektrum der kommenden Schuh-Kollektionen wird reicher. Vor allem die herbstlich anmutenden Erdtöne haben im nächsten Halbjahr Hochkonjunktur. „Dazu passen natürliche und hochwertige Materialien wie Kaschmir, Schurwolle, Seide oder Leinen perfekt“, meint Peter Feldmann. Der Geschäftsmann hat im Laufe der Jahre einen geschulten Blick für passende Bekleidungsstile und von großen Füßen ablenkende Accessoires entwickelt. Farbliche Emotionalität und materielle Authentizität sind im Herbst Trumpf.

Cool und tough als modisches Gegenmodell

Modische Kontrapunkte gehören zu jedem Trend, denn Langeweile soll in der Mode nicht aufkommen. Ein cleaner, cooler Look bildet das Gegenstück zum geerdet-authentischen Outfit. Ein paar Vintage-Effekte dürfen gerne dabei sein. Vor allem aber punkten im Herbst Wollstoffe in diversen Nuancen von Blau, Grau oder Grün. Dazu addieren sich sogenannte „Non-Colours“. Diese Farben wurden aus der Camouflage-Mode entlehnt, die neutrale Farben propagiert. Diese zieren die neue Outdoor-Mode. Bei dieser steht Funktionalität statt auffallender Farbenpracht im Vordergrund.

Grüne Lifestyles und Cocooning sind weitere Schlagworte der kommenden Modetrends. Die gewählte Bekleidung reflektiert einen bewussten und modernen Lifestyle, erläutert Peter Feldmann. Er muss schon jetzt die Schuhkollektionen passend zu den kommenden Modetrends auswählen. Feldmann interessiert sich daher insbesondere für die unterschiedlichen Stilvarianten. Der Trend zu „Comfort de luxe“ steht aus seiner Sicht gleichberechtigt neben cooler Outdoormode mit erweiterter Funktionsvielfalt. Nubukleder und Nappa verkörpern die neue Natürlichkeit bei den herbstlichen Damenschuhen. Modisch übt sich die Frau im Winterhalbjahr eher in stilistischem Understatement als in auffallenden Styles. Zeitlose Eleganz mit hohem Anspruch an die Materialqualität ist wieder angesagt. „Doch beim Sport darf die trendbewusste Dame auch mal in Signalfarben auf die Strecke gehen.“, sagt Peter Feldmann mit Blick auf den sportiven Gegentrend.

Die Schuhmode wird im Herbst interessant

Auch in der Schuhmode wird die Materialfrage wichtig. Lebendige bzw. natürlich genarbte Oberflächen, weiche Ledersorten und ein authentischer Look sind in der Herbstmode 2017/18 Trumpf. Metallic-Glanz, Strukturleder oder Lasercuts bieten Hingucker-Effekte. Auch ornamentale oder grafische Impressionen sind bei den Herbstmodellen zu finden. Auf der einen Seite steht den Schuhen mehr Glamour gut zu Gesicht. Auf der anderen Seite punkten authentisch wirkende Naturmaterialien wie Canvas, Denim, Nubuk oder Flanell. Fantasievolle Applikationen, Musterungen oder Rüschen sind zu erwarten. Fellränder und Flauschiges verschönern die Schuhe im Winter. Die Sneaker werden noch technischer, stellt Peter Feldmann fest und kauft die Schuhe für den Herbst entsprechend ein. Hightechfasern und Metallic-Effekte haben Hochkonjunktur. Animal Prints und Kroko-Imitate fallen einem Betrachter ins Auge. Auch die Sneakermode wird materiell sehr viel variabler. Die Sportschuhe sollen wie eine zweite Haut sitzen und leicht an- und auszuziehen sein. Dafür sorgen Schnellschnürungen, elastische Bänder oder seitliche Reißverschlüsse.

Biker- und Workerboots mit rustikalen Sohlen laden dazu ein, durch herbstliche Blätterhaufen zu stromern. Helle Snowboots oder herbstliche Damenboots sind angesagt. Opulent wird es bei den Damen-Stiefeletten, die mit Pelzrand und edlen Stoffen auf sich aufmerksam machen. Boots und Loafer zieren sich mit floraler Pracht, Stickereien oder Patchwork-Art. Schnallen und Nieten an knöchelhohen Boots sind wieder in. Die Pumps werden spitzer. Die Steghose oder der Midi-Rock möchten dazu passende Retro-Effekte bieten. Der Chelsea-Boot wird ungemindert wichtig bleiben, weiß Peter Feldmann. „Er wird aber etwas schlanker und höher ausfallen.“, sagt er. Bei den Stiefeln punkten

– Overknees
– kniehohe Stretchmodelle
– „Statement“-Stiefel mit jeder Menge Glitzer und Bling-Bling
– kniehohe Retromodelle mit Schnabel-Spitze
– und alles, was rot ist.

Retro-Fans kommen im Herbst und Winter 2017/2018 auf ihre Kosten. Die Designs der Siebziger fallen mit Plateau-Holzabsatz oder Patchwork mit Stanzmuster auf. Dazu zieht die modebewusste Dame fließende Kleider mit floralen Prints und Trompetenärmeln an.

Die Spangenpumps der Sechziger sind ebenfalls zurück. Knöpfe, Perlenmuster und andere Dekorationen lassen die Spangenpumps zu Hinguckern werden. Farbige Strumpfhosen sollen dazu den hippiesken Kontrapunkt bieten. „Der solide Wanderboot zur Jeanshose oder spitz zulaufende Stiefeletten sind allerdings im Herbst 2017 auch angesagt“ tröstet Peter Feldmann. „Schlechtes Wetter kommt nämlich ganz bestimmt.“ Mit modischen Extravaganzen lässt sich allerdings jeder graue Tag leichter überstehen, weiß der Unternehmer von SchuhXL aus Salzbergen bei Münster.

SchuhXL – Schuhe in Übergrößen – GmbH ist ein führendes, innovatives, multimedial aktives E-Commerce-Unternehmen aus dem Multichannel-Bereich mit dem Produktschwerpunkt Schuhe in Übergrößen. Das Portfolio erstreckt sich auf viele nationale und internationale bekannte Marken für Schuhe in Übergrößen. Damenschuhe in Übergrößen werden in den Größen 42 – 46 geführt, der Bereich Herrenschuhe in Übergrößen umfasst die Größen 46 – 53 und das Segment Sportschuhe in Übergrößen die Größen 44-54. Ergänzt wird das Programm mit modischen Artikeln aus dem Bereich Fast-Fashion, sowie drei Privatlabeln.

Durch die gleichzeitige Nutzung der bekanntesten Social Media Kanäle, wie Youtube, Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, sowie diverser Printmedien erzielt SchuhXL eine kumulierte Aufmerksamkeit von monatlich ca. 2, 8 Millionen Besuchern. Das Versandhaus betreibt am Firmenstandort in 48499 Salzbergen ein Geschäft für Schuhe in Übergrößen mit einer Verkaufsfläche von über 700 qm. CEO von SchuhXL ist Peter Feldmann.

Kontakt
SchuhXL – Schuhe in Übergrößen
Peter Feldmann
Neuenkirchener Strasse 18
48499 Salzbergen
05976
94425
info@schuhxl.de
http://www.schuhxl.de

Schreib einen Kommentar