Rohöl und Wolfram für die Welt

Rohöl und Wolfram für die Welt

Für die Industrialisierung sind Rohstoffe wie Eisenerz, Kohle und Rohöl wichtig. Aber auch das Seltenerdmetall Yttrium sowie Kobalt und Wolfram sind unverzichtbar. Wolframgesellschaften wie Blackheath Resources sind also auf dem richtigen Weg

Die Wiederbelebung alter Wolframlagerstätten in Portugal hat sich Blackheath Resources (ISIN: CA09238D1069 – http://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/unternehmensprofile/blackheath/unternehmensdaten.html ) zur Aufgabe gemacht. Das Konzessionsgebiet von Blackheath umfasst die historische Wolframmine Vale das Gatas, die Cova- und die Borralha-Wolframlagerstätte und das Wolfram-Zinn-Projekt Bejanca. Gerade wurden neueste Bohrergebnisse von Vale das Gatas, 11 Meter mit durchschnittlich 2,09 Prozent WO (Wolframtrioxid) vermeldet. Vor der Stilllegung wurden dort jährlich bis zu 635 Tonnen Wolframkonzentrat produziert.

Die zunehmende Industrialisierung und auch die Urbanisierung in den aufstrebenden Ländern verlangt nach Eisenerz, Kohle und Rohöl. Immer mehr Menschen ziehen in immer größer werdende Städte und der Lebensstandard steigt. Dies ist bestens beispielsweise in Asien zu beobachten.

Damit werden auch Rohstoffe wie Wolfram, die kaum ersetzt werden können durch andere Rohstoffe immer wichtiger. Denn Wolfram findet nicht nur in der Rüstungsindustrie und in Stahllegierungen Anwendung, sondern ist bereits in vielen alltäglichen Dingen Gegenwart. Ob im Sport für Pfeilspitzen, in der Formel Eins oder in der Medizin.

In Verbindung mit Kohlenstoff wird Wolframcarbid hergestellt, das zu den härtesten Metallen zählt. Hauptförderland ist mit Abstand derzeit China. Wolfram aus Europa, wie beispielsweise aus Blackheaths Wolframlagerstätten in Portugal ist daher äußerst begehrt.
Nebenbei bemerkt gibt es noch andere interessante, stark gebrauchte Rohstoffe wie Wasser und auch Sand. Letzter erfreut uns nicht nur jetzt zur Urlaubszeit, sondern er wird nach Schätzungen von Experten im Jahr in Höhe von rund 30 Milliarden Tonnen abgebaut. Verwendung findet Sand für die Produktion von Beton und Asphalt, ist damit wichtig für die Industrialisierung und könnte einmal knapp werden.

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Firmenkontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@real-marketing.info
http://www.real-marketing.info

Schreib einen Kommentar