Michelin & Co.: Texel freut sich über kulinarischen Preisregen

Gastro-Szene der Watteninsel wird national wie international mehrfach ausgezeichnet

Michelin & Co.: Texel freut sich über kulinarischen Preisregen
Gastro-Szene der Watteninsel wird mehrfach ausgezeichnet (Bildquelle: @VVV Texel)

Michelin & Co.: Texel freut sich über kulinarischen Preisregen
Gastro-Szene der Watteninsel wird national wie international mehrfach ausgezeichnet

Mit der Verkündung der Bib Gourmands 2018 kann sich die niederländische Nordseeinsel Texel ab sofort mit der dritten Empfehlung des französischen Feinkostführers Guide Michelin schmücken. Für seine herausragenden gastronomischen Leistungen erhielt das Restaurant „Vincent Eilandkeuken“ aus Den Burg erstmals den „Bib Gourmand“. Zum sechsten Jahr in Folge wurde er zudem an die „Brasserie Rebecca“ aus De Waal verliehen. Mit diesem Prädikat zeichnet der bekannte Restaurantführer seit 1997 gastronomische Einrichtungen aus, die ein hochwertiges Menü für maximal 37 Euro anbieten.

Sterneküche auf der Insel
Im Dorf Den Hoorn befindet sich ein weiterer exklusiver Feinschmecker-Treffpunkt der Insel. Für seine ausgezeichnete Küche führt das dort beheimatete Restaurant „Bij Jef“ bereits seit 2009 einen Michelin-Stern. Chefkoch und Inhaber Jef Schuur verwöhnt seine Gäste hier in gepflegtem Ambiente mit erlesenen Inselprodukten, die er auf höchstem Geschmacksniveau auf den Teller bringt. Des Weiteren sicherte sich „Bij Jef“ im Restaurantführer Gault&Millau 2018 erneut eine Spitzenplatzierung. Mit 17,5 von 20 möglichen Punkten gehört das Restaurant auch hier zur landesweiten Spitzenklasse.

4 mal Lekker500
Das bereits siebte Jahr in Folge belegt „Bij Jef“ zudem einen Spitzenplatz in den Lekker500. Der niederländische Restaurantführer ist seit 40 Jahren der bedeutendste Wegweiser durch die landesweite kulinarische Szene und stellt für Gastronomen die wichtigste nationale Auszeichnung dar. In der Ausgabe 2018 wurden insgesamt vier Küchencrews aufgenommen, die auf Texel tätig sind. Neben „Bij Jef“ zählen zu den Texeler Topadressen „Vincent Eilandkeuken“ aus Den Burg, das „Pakhuus“ aus Oudeschild und das Restaurant „Bosq“ bei De Dennen.

Beste Kneipe
Seit Anfang November rangiert Texel zudem unter den besten Zehn des Rankings „Cafe Top 100“, das jährlich vom niederländischen Gastronomie-Portal Misset Horeca herausgegeben wird. Einen herausragenden 9. Platz sicherte sich mit „De 12 Balcken“ eine Kneipe, die bereits seit 1975 ein fester Begriff auf Texel ist. Misset Horeca rühmt die Gaststätte in Den Burg vor allem wegen der „einladenden Bar, der Vielfalt an Bieren vom Fass und der 120 Flaschenbiere“. Die Rezension endet mit den Worten: „De 12 Balcken ist eine Kneipe, die man nicht übersehen sollte“.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Schreib einen Kommentar