Gandhis Marsch zur Freiheit: Zusammenhalt wirkt!

(Bad Krozingen, 23.08.2015)

Mehr als 385 km legte Gandhi mit seinen 78 Getreuen zu Fuß zurück, der Marsch dauerte 24 Tage. In Dandi am Arabischen Meer hob er schlussendlich ein paar Salzkörner von der Erde auf, um den Menschen zu sagen: Salz zu gewinnen, ist unser Lebensrecht! Die britische Besatzungsmacht besaß zu jener Zeit ein Salzmonopol in Indien und erhob auf das lebenswichtige Nahrungsmittel hohe Steuern.

Wahrer Zusammenhalt kann Großes bewirken

Diese Aktion Gandhis ging als „Salzmarsch“ in die Geschichte ein und führte im ganzen Land zu einer beispiellosen Loyalität gegenüber dem großen Anführer. Zahlreiche Menschen begannen, sich den Besatzern öffentlich zu widersetzen, sie gewannen ihr Salz aus Meerwasser, nutzten es selbst oder verkauften es steuerfrei weiter. Der gerade in heißen Regionen lebenswichtige Elektrolyt Salz wurde so trotz aller folgenden Repressalien wieder frei zugänglich.

Doch es kam im Grunde gar nicht nur auf das Salz an: Was wirklich zählte, war die Freiheit! Gandhi gelang es, mit seinem Salzmarsch die fremde Besatzungsmacht so sehr zu schwächen, dass er damit sein Land ein ganzes Stück näher an die Freiheit brachte. Schließlich zog sich Großbritannien ganz aus Indien zurück. Gandhi kann auch modernen Firmen ein Vorbild sein, die funktionierendes Teamwork und Zusammenhalt als Erfolgsfaktor für sich entdeckt haben.

Gandhi als Vorbild für moderne Unternehmen

Im Teamwork steckt erstaunlich viel Kraft, doch was fördert den festen Zusammenhalt, der (Salz-)Berge versetzen kann? Firmenevents, die nicht nur Freude bereiten, sondern auch zu einem persönlicheren Kontakt untereinander führen und spannende Herausforderungen mit sich bringen, können dabei sehr hilfreich sein.

Ein professionell organisiertes Geocaching mit kniffligen Rätseln und abenteuerlichen Aufgaben lässt die Kollegen näher zusammenrücken. Außerdem kommen manchmal ganz neue Talente zum Vorschein die auch im Arbeitsalltag von Nutzen sind. Nach einem solchen Event weht frischer Wind in der Firma, eine neu gewachsene Loyalität wird spürbar.

Im Geocaching-Abenteuer unterwegs wie Gandhi

Auch im Geocaching legen die einzelnen Teams einen gemeinsamen Weg zurück, wie einst Gandhi auf seinem Salzmarsch. Sie überwinden schwierige Hindernisse, kommen miteinander ins Gespräch und erleben, wie ihr Zusammenhalt wächst. Gandhi nutzte diesen Marsch, um seine Anhänger zu stärken und den Glauben an die Freiheit zu vertiefen: Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten!

Mit AReffekt Erfolg trainieren

Sicher hatte Gandhi es auf seinem Salzmarsch viel schwerer, er kämpfte mit Hunger und Gefahren. Modernes Geocaching ist auf eigene Art spannend, ohne blutige Füße, dafür mit Navigationsgerät. Die Bewährungsproben wie Rätsellösen, Solo-Wheelfahren und Axtwerfen dienen als effektives Teamwork-Training – und bereiten noch dazu jede Menge Spaß.

Die Eventagentur AReffekt mit Sitz in Bad Krozingen steht unter der Leitung von Dipl. Ing. (FH) Jörg Kürschner. Sie organisiert Geocaching-Events und andere abenteuerliche Spiele für große und kleine Firmen in ganz Deutschland. Die Homepage www.areffekt.org liefert weitere Informationen für Interessierte.

AReffekt, Spezialist für GPS-Rallyes als Team-Event, Teambuilding und Betriebsausflug!

Kontakt
AReffekt
Jörg Kürschner
Kabiserweg 25
79189 Bad Krozingen
076339808300
areffekt@areffekt.de
http://www.areffekt.org

Schreib einen Kommentar