Firmeninterne Change Management-Ausbildung

Das ilea-Institut, Esslingen bei Stuttgart, bietet in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum pvm eine firmeninterne Change Management-Ausbildung an.

Firmeninterne Change Management-Ausbildung
Change Management-Ausbildung des ilea-Institut

Mit externen Beratern allein können viele Unternehmen den Change- und Lernbedarf in ihrer Organisation heute nicht mehr gedeckt. Dafür ist er zu groß. Also müssen die Unternehmen in ihrer Organisation selbst die erforderliche Change Management-Kompetenz aufbauen, um Veränderungen wie gewünscht voranzutreiben und Chancen, die sich beispielsweise aus dem technischen Fortschritt und Marktveränderungen ergeben, aktiv zu nutzen. Deshalb bildet eine wachsende Zahl von Unternehmen ausgewählte Mitarbeiter zu Change-Managern aus, die Change-Projekte so planen und steuern können, dass die Ziele erreicht werden.

Vor diesem Hintergrund bietet das Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis (ilea-Institut), Esslingen, fortan in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum pvm, Reutlingen, eine firmeninterne Change Management-Ausbildung für die Mitarbeiter von Unternehmen an, die in ihrer Organisation die Verantwortung für bereichsübergreifende Change-Projekte tragen oder federführend – sei es als Führungskraft oder Projektmanager – an der Realisierung der Projekte auf der Bereichsebene beteiligt sind; außerdem für Mitarbeiter, die ihre Kollegen beim Verändern ihrer Haltung und ihres Verhaltens im Arbeitsalltag unterstützen.

Die Kompakt-Ausbildung „Change Management“ soll den Teilnehmern laut Aussagen des ilea-Geschäftsführers Michael Schwartz, der die Ausbildung leitet, „punktgenau und in einem kompakten Format“ (2 Ausbildungsmodule à 2 Tage) die Change Management-Kompetenz vermitteln, die sie für ein professionelles Wahrnehmen ihrer Aufgaben in einem von Wandel geprägten Unternehmensumfeld brauchen. Deshalb wurde sie „von allen theoretischen Inhalten entschlackt, die im betrieblichen Alltag eine geringe Relevanz haben“. Stattdessen werden in die Ausbildung in Absprache mit dem beauftragenden Unternehmen Change-Fallstudien aus dem Betriebsalltag der Teilnehmer integriert. Außerdem führen die Teilnehmer zwischen den beiden Ausbildungsmodulen eigene „Lernprojekte“ durch, bei denen sie vom Ausbildungsleiter gecoacht werden. Die Ausbildung endet mit einer Zertifizierung als „Certified Change Manager (Steinbeis)“.

Für das Ausbilden firmeninterner Change-Manager entscheiden sich laut Dr. iur. Wolfgang Hackenberg, Leiter des Steinbeis Transferzentrums pvm, immer mehr Unternehmen, weil interne Berater und Unterstützer gegenüber externen folgende Vorzüge haben: Sie kennen die Kultur, Historie und Arbeitsabläufe in der Organisation. Sie sind in der Organisation verankert und verfügen über ein firmeninternes Netzwerk. Und: Sie sind bei akuten Problemen stets erreichbar und ansprechbar. Deshalb können mit ihnen Change-Vorhaben oft schneller und nachhaltiger realisiert werden.

Ab Januar 2016 bietet das ilea-Institut, ebenfalls in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum, auch eine offene Change Manager-Ausbildung an, an der einzelne Mitarbeiter zum Beispiel von Unternehmen teilnehmen können, bei denen sich aufgrund der Unternehmensgröße das Durchführen einer firmeninternen Ausbildung nicht lohnt. Außerdem steht die Ausbildung Selbstständigen wie Management- und IT-Beratern offen, die ihre Kompetenz in Sachen Change Management erhöhen möchten.

Nähere Infos über die firmeninterne Change Management-Ausbildung finden interessierte Unternehmen auf der Webseite des ilea-Instituts (www.ilea-institut.de) in der Rubrik Leistungen. Sie können das Institut auch direkt kontaktieren (Tel.:0711/351 37 28; E-Mail: mail@ilea-institut.de).

Das ilea-Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis, Esslingen bei Stuttgart, ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es ist darauf spezialisiert, den Führungskräften und Mitarbeitern von High-Performance-Organisationen sowie von Unternehmen, die sich zu solchen entwickeln möchten, die Kompetenzen zu vermitteln, die sie zum Bewältigen komplexer Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld brauchen – unter anderem in Seminaren und Trainings sowie in entsprechenden Teamentwicklungsmaßnahmen. Außerdem berät das ilea-Institut Unternehmen bei der Planung von Changeprojekten und deren Umsetzung und vermittelt den Projektverantwortlichen und -mitarbeitern die hierfür erforderlichen Fähigkeiten.

Inhaber des 2009 gegründeten Instituts ist der Diplom-Physiker und erfahrene (IT-)Projektmanager Michael Schwartz, der seit 15 Jahren als selbstständiger Unternehmensberater, Trainer und Coach arbeitet.
Das ilea-Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis, Esslingen bei Stuttgart, ist ein Trainings- und Beratungsunternehmen. Es ist darauf spezialisiert, den Führungskräften und Mitarbeitern von High-Performance-Organisationen sowie von Unternehmen, die sich zu solchen entwickeln möchten, die Kompetenzen zu vermitteln, die sie zum Bewältigen komplexer Herausforderungen in einem dynamischen Umfeld brauchen – unter anderem in Seminaren und Trainings sowie in entsprechenden Teamentwicklungsmaßnahmen. Außerdem berät das ilea-Institut Unternehmen bei der Planung von Changeprojekten und deren Umsetzung und vermittelt den Projektverantwortlichen und -mitarbeitern die hierfür erforderlichen Fähigkeiten.

Firmenkontakt
Ilea-Institut – Institut für integrale Lebens- und Arbeitspraxis
Michael Schwartz
Rüderner Straße 9
73733 Esslingen
0711/351 37 28
mail@ilea-institut.de
http://www.ilea-institut.de

Pressekontakt
Die PRofilBerater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Schreib einen Kommentar