Die Unternehmergespräche 2015 mit Hartmut Jenner

miteinander e.V. auf Erfolgskurs.

Die Unternehmergespräche 2015 mit Hartmut Jenner
Hartmut Jenner (Bildquelle: Stefan Kraus)

In der ausverkauften Veranstaltungshalle Flina begeisterte Kärcher Chef Hartmut Jenner über 400 Gäste der Unternehmergespräche 2015 in Flein mit seinem Vortrag „Das Familienunternehmen Kärcher“. Kärcher mit Sitz im schwäbischen Winnenden gilt heute als der weltweit führende Anbieter von effizienten, ressourcenschonenden Reinigungssystemen. Nach Oswald Metzger, Lothar Späth, Friedrich Merz, Götz W. Werner, Ernst Prost, Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell und Johannes Graf Fugger konnte der gemeinnützige Verein miteinander e.V. als Veranstalter mit Hartmut Jenner wiederum einen herausragenden Redner gewinnen.

Der Unternehmer und Beiratsvorsitzende von miteinander e.V. – Andreas Fischer – begrüßte in seiner Rede den Vorsitzenden der Kärcher-Geschäftsführung sowie mehrere hohe regionale Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Besonders dankte Andreas Fischer zahlreichen langjährigen Sponsoren der Veranstaltungen, darunter der Awares GmbH, der Erich Moll GmbH, Porsche Heilbronn sowie dem langjährigen Caterer Tellertaxi und dem Weingut Rolf Heinrich.

Der besondere Dank von Andreas Fischer galt auch den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und miteinander e.V. Mitgliedern – insbesondere Andreas Heinrich, Detlef Freihoff, Holger Kachel, Heinz Moll, Ronald Müller sowie Thomas Schwarzer – die seit Jahren den Erfolg der Charity-Veranstaltung Unternehmergespräche garantieren und weit mehr als 500.000 Euro für die gute Sache erwirtschaften konnten.

Die Erfolgsstory Kärcher
Hartmut Jenner gewährte in seinem beeindruckenden Vortrag einzigartige Einblicke und erläuterte die Erfolgsfaktoren des nachhaltigen Wachstums der letzten Jahrzehnte zum Weltmarktführer. Ein guter Produktmix, ständige Innovation, Kundenfokussierung, Unternehmenskultur und die Mitarbeiter sind für Hartmut Jenner die Grundpfeiler des Erfolgs. Besonders begeistert war das Publikum von Jenners Ausführungen zum Thema Kundenfokussierung. Aber auch mit seinen Analysen zum wachsenden Dienstleistungssektor inklusive Outsourcing und Big Data sowie der fortschreitenden Urbanisierung und den daraus resultierenden Konsequenzen für Unternehmen zog Hartmut Jenner die Zuhörer in seinen Bann. Das Kärcher mit über 2,1 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2014 den höchsten Umsatz in seiner Geschichte erzielte, wunderte nach den kompetenten und fundierten Ausführungen von Hartmut Jenner niemanden mehr im Saal. Langanhaltender Applaus und höchster Respekt der anwesenden Gäste für den „angestellten Unternehmer“ – wie sich Hartmut Jenner selbst bezeichnet – waren der Dank für sein Engagement für miteinander e.V. und die gute Sache.

Über 70.000 Euro für Kinder- und Jugendprojekte
Im Anschluss an den Vortrag wurden bei der Charity-Veranstaltung Unternehmergespräche 2015 über 70.000 Euro für Kinder- und Jugendprojekte an gemeinnützige Organisationen und Schulen verteilt. Spendenempfänger waren unter anderem die Käthe-Kollwitz-Schule mit 4.000,- Euro, die Paul-Meyle-Schule mit 4.000,- Euro – eine Schule für geistig und körperbehinderte Kinder und Jugendliche – sowie die Heilbronner Nordstadtkids und das Flüchtlingskinder-Spielmobil mit jeweils 10.000 Euro10.000. Einen Scheck über 20.000,- Euro erhielten die Südstadtkids aus Heilbronn. Hinzu kam ein Scheck über 10.000 Euro für die Kinder- und Jugendpsychiatrie Weinsberg, die mit dem Geld eine Seilbahn auf dem Kinderspielplatz der Einrichtung realisiert.

Networking pur
Wie jedes Jahr gab es im Anschluss reichlich Gelegenheit zu interessanten Gesprächen und guter Unterhaltung für die geladenen Gäste. Das exzellente Catering durch Andreas Müller und sein Tellertaxi-Team überzeugte wie jedes Jahr und sorgte auch mit dafür, dass die Mehrzahl der Gäste bis weit nach Mitternacht bei den Unternehmergesprächen 2015 verweilte.

Der in Heilbronn ansässige, gemeinnützige Verein miteinander e.V. unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Ministerpräsidenten Günter Oettinger ist ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, sozial orientierter Institutionen und zahlreicher Service-Clubs.

miteinander e.V. wird von Firmen der Region Heilbronn Hohenlohe Franken personell wie finanziell unterstützt und sieht sich Kindern und Jugendlichen verpflichtet. Dabei steht im Vordergrund benachteiligten Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Bildungsangeboten zu erleichtern und damit die gesellschaftliche Integration zu fördern. Dies wird erreicht, indem Projekte, die die Ziele von miteinander e.V. verfolgen, finanziell unterstützt werden. Die Entscheidung, welche Projekte gefördert werden, wird nach sachlichen Kriterien getroffen und ist von politischen oder konfessionellen Zugehörigkeiten unabhängig. Durch die Beteiligung zahlreicher Service-Organisation können Projekte je nach Gegebenheit auch personell oder logistisch unterstützt werden.

Wenngleich der Verein miteinander e.V. vorrangig bestehende Projekt Dritter unterstützt oder finanziell absichert, werden durch ihn neue Projekte und Veranstaltungen entwickelt, um sie den entsprechenden Leistungsträgern zur Durchführung zu überlassen

Kontakt
miteinander e.V.
Dr. Carl Walenzik
Virchowstr. 8
74074 Heilbronn
07131 279 142 0
07131 279 142 3
info@miteinander.org
http://www.miteinander.org

Schreib einen Kommentar