„Die Nachfrage wird steigen“

"Die Nachfrage wird steigen"

Michael DiRienzo, Executive Director vom Silver Institute, sieht den Silbermarkt im dritten Jahr in Folge in einem physischen Defizit. Für Silber-Produzenten wie Endeavour Silver sollten sich dadurch langfristig ausgezeichnete Börsenchancen ergeben

„Während der ersten Hälfte dieses Jahres erlebte der Silbermarkt eine wachsende Nachfrage nach Schmuck und wichtigen industriellen Anwendungen. Das sind zwei Signale des Nachfragewachstums für das vielseitigste aller Metalle“, sagt Michael DiRienzo vom Silver Institute. Auch auf der Investmentseite seien die Anzeichen für 2015 vielversprechend. Denn die Bestände der weltweiten Silber-ETFs seien um mehr als 4,7 Millionen Unzen bis Ende Juli angestiegen. Zudem bestehe weltweit ein wirklicher Durst nach Silber-Anlagemünzen. „Das impliziert, dass diese Investoren den Silbermarkt langfristig eher positiv bewerten“, erklärt Silbermarkt-Experte DiRienzo. Für den Silberpreis und damit auch die Aktienkurse der Silberproduzenten sollte diese Ausgangsposition mittelfristig steigende Notierungen bedeuten. Insbesondere Unternehmen mit sehr guten Silberprojekten dürften wieder in den Focus der Investoren treten. Zu diesem Kreis gehört nicht zuletzt Endeavour Silver (ISIN: CA29258Y1034 – http://www.commodity-tv.net/c/mid ,5428,Company_Updates/?v=292424 ). Der Silberproduzent besitzt einige wirtschaftlich sehr gute Silberminen und Silberprojekte in Mexiko. In den vergangenen Jahren konnte Endeavour seine Silber-Förderung kontinuierlich steigern. 2014 erreichte die Produktion 11,6 Millionen Unzen Silberäquivalent. Und im ersten Halbjahr lag das Niveau bei 5,6 Millionen Unzen Silberäquivalent. In Zusammenhang mit den Halbjahreszahlen gab das Endeavour-Management die Erwartungen für das Gesamtjahr heraus. Dabei soll die Produktion 10,4 Millionen bis 11,6 Millionen Unzen Silberäquivalent erreichen, dabei 6,3 Millionen bis 7 Millionen Unzen Silber und 60.000 bis 66.000 Unzen Gold. Die operativen Kosten pro Unze Silberäquivalent sollen 9 bis 10 US-Dollar erreichen. Im ersten Halbjahr lagen die operativen kosten bei 8,19 Dollar je Unze und die Gesamtkosten (AISC) bei 15,09 Dollar. Gerade berichtete Endeavour wieder von hervorragenden neuen Bohrergebnissen von seinem Bolanitos-Projekt (23 Gramm Silber und 16,2 Gramm Gold pro Tonne Gestein auf 4,6 Meter, sowie 101 Gramm Silber und 75,8 Gramm Gold auf 0,2 Meter). Jeder US-Dollar je Unze, den der Silberpreis in den kommenden Monaten und Jahren zulegen kann, schlägt direkt auf den Wert der Produktion und der gesamten Projekte von Silber-Unternehmen wie Endeavour Silver sehr positiv durch. „Es wird erwartet, dass sich der Silbermarkt 2015 in einem Defizit von 57,7 Millionen Unzen befinden wird, da das Angebot schrumpft und die physische Nachfrage wächst. Das würde das dritte Jahr infolge den Markt in physischem Defizit zeigen“, sagt Silber-Experte DiRienzo. Für den Silberpreis bedeutet dies zumindest eine sehr gute Ausgangsposition für Kursgewinne.

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Firmenkontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@real-marketing.info
http://www.real-marketing.info

Schreib einen Kommentar