Die konventionelle Bank schafft sich ab!

Die Kundenberatung wird weg rationalisiert.

Die konventionelle Bank schafft sich ab!

Der deutsche Bankenmarkt schrumpft immer schneller. Banken fusionieren. Bankfilialen werden geschlossen. Vor allem Kunden auf dem Land leiden unter dieser Situation. Die Deutsche Bank hat kürzlich die Standorte Lüneburg, Buchholz und Harburg zu einem Standort zusammengelegt. Die Sparkassen schlossen insgesamt 922 Zweigstellen.

Beratungsprozesse werden automatisiert und digitalisiert. Der Schwerpunkt in der Beratung wird auf den Produktverkauf gelegt. Die Bearbeitung von Kreditanträgen wird automatisiert, um die Bearbeitungszeiten und -kosten zu reduzieren. Was bedeutet das für den Firmenkunden bei der Kreditvergabe?

Eigenen Kreditordner bereitstellen
Damit der Kreditantrag bearbeitet wird, muss ein kompletter Kreditordner bereitgestellt werden, in dem alle wichtigen Informationen aktuell und umfassend aufbereitet sind. Ohne Kreditordner werden nur noch Kredite mit der Hinterlegung von privaten Sicherheiten von Banken vergeben.

Unternehmen müssen ihre zukünftige Kapitaldienstfähigkeit darstellen und fundiert aufzeigen, dass sie besser als ihr Branchenrisiko aufgestellt sind – auch neue Wege in der Gewerbefinanzierung gehen.

Standardisierte Beratung
Der heutige Firmenkundenberater betreut wesentlich mehr Gewerbekunden. Sein größter Engpass ist die Beratungszeit für seine Kunden. Er kann gar nicht mehr beraten. Die Zeit und die Ressourcen fehlen. Beratungsprozesse von Kundenberatern werden durch automatisierte und standardisierte Prozesse ersetzt.

Mittlerweile werden 60 % der Kreditanfragen abgelehnt, da die Unterlagen für die Beurteilung des Kreditausfallrisikos nicht ausreichen. Was bedeutet das für Unternehmen? Eine Möglichkeit ist, sich als Unternehmen das notwendige Finanzwissen anzueignen, um Bankexperte zu werden – sein eigener Firmenkundenberater zu sein.

Größere Unternehmen besitzen diese Ressourcen und können somit die aktuellen Beratungsdefizite kompensieren. Als kleines oder mittelständisches Unternehmen ist man als Unternehmer(in) komplett in das Tagesgeschäft eingebunden. Die Zeit und das Wissen fehlen, um sich umfangreich auf Finanzierungsgespräche vorzubereiten, auf Augenhöhe mit Banken und Finanzierungspartnern zu verhandeln.

Es wird ein Berater benötigt, der im Sinne des Unternehmens denkt und handelt. finanzhandwerk schließt mit dem Kreditordner diese Beratungslücke für kleine und mittelständische Unternehmen.

Seit über fünfzehn Jahren begleitet finanzhandwerk Industrie, Handwerk und Produktionsunternehmen bei der Finanz- und Bankenkommunikation.

Mit dem Kreditordner erhalten Unternehmen eine Online-Plattform zur Verfügung, um die Dokumentationspflichten bei den Banken zu erfüllen, damit die Kreditvergabe einfacher und schneller vonstattengeht.

Über die integrierte Ausschreibungsplattform können Unternehmen Gewerbefinanzierungen ausschreiben. Der Kreditordner ist ein elementares Arbeitsmittel, das Unternehmen benötigen, solange Sie Finanzierungsbedarf haben.

Kontakt
finanzhandwerk GmbH
Omid Manavi
Bergiusstr. 3
22765 Hamburg
040 210 917 555
040 210 917 559
info@kreditordner.com
http://www.kreditordner.com

Schreib einen Kommentar