40. Gründermarkt von Forum Kiedrich im Kurfürstlichen Schloss Mainz

20 Startups präsentieren sich am Gründerwettbewerb am 24. Juni 2017 mit innovativen Geschäftsideen

40. Gründermarkt von Forum Kiedrich im Kurfürstlichen Schloss Mainz
Christopher Sitte, Wirtschaftsdezernent der Stadt Mainz (Bildquelle: Stadt Mainz)

Wiesbaden, 23.06.2017. Der 40. Gründermarkt von Forum Kiedrich steht kurz bevor: 20 Startups werden am Samstag, 24. Juni 2017, ihre Geschäftsidee vor Investoren präsentieren. Jeweils zehn Minuten haben die Gründer die Chance, mit Kurzvorträgen anwesende Investoren, Mentoren und interessierte Gäste für ihre Geschäftsidee zu begeistern. Im Rahmen der Gründermarkte werden unter anderem Grundsteine für Kooperationen gelegt, Finanzierungen vereinbart und Know-how ausgetauscht. Erstmals findet der traditionsreiche Wettbewerb nicht in Wiesbaden, sondern auf der anderen Rheinseite statt. Die Stadt Mainz unterstützt in Partnerschaft mit der Stadt Wiesbaden die Förderung der Gründerkultur den diesjährigen Gründermarkt. Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte, Stadt Mainz: „Wir freuen uns, als Gastgeber in Kooperation mit dem Forum Kiedrich der Metropolregion Rhein-Main einen wichtigen Impuls im Startup-Bereich geben zu können. Mainz und Wiesbaden, beides startup-freundliche Landeshauptstädte, ziehen dabei kräftig an einem Strang, um interessante Gründer aus dem deutschsprachigen Raum in unserem Hotspot willkommen heißen zu können.“

Den passenden Rahmen bietet hierfür das Kurfürstliche Schloss in Mainz. Als Sponsor des Events konnte die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) gewonnen werden. Brigitte Herrmann, Bereichsleiterin Venture Capital der ISB, erklärt: „Die ISB ist intensiv in die rheinland-pfälzische Gründerszene eingebunden und unter anderem mit ihrem aktuellen Portfolio von rund 130 Unternehmen die größte Anbieterin von Venture Capital für die Seed- und Start-up-Phase in Rheinland-Pfalz.“ Die landeseigene Förderbank verstehe sich als starke Partnerin, die für Existenzgründungen maßgeschneiderte finanzielle Lösungen anbiete. Gründungsvorhaben unterstütze die ISB mit zinsgünstigen Darlehen, Bürgschaften, Beteiligungen und Zuschüssen, so Herrmann.

Das Forum Kiedrich fördert und unterstützt Gründer vor allem aus dem Bereich innovative Technologien und angrenzende Themenfelder. Eine Fachjury wählte unter den Bewerbern Firmen mit Wachstumspotenzial für den Gründermarkt aus, deren Geschäftsideen durch Kundennutzen überzeugen und die stimmige Angaben zu Kapitalbedarf und Erlösen vorgelegt haben. Auf dem 40. Gründermarkt werden unter anderem ein computergesteuerter Lagerturm, eine Onlineplattform für die flexible Buchung von Co-Working-Spaces, smarte elektronische Schließsysteme, eine App zur digitalen therapeutischen Patientenbegleitung sowie mobile Festival-Unterkünfte vorgestellt. „Wie bei jedem Gründermarkt erwartet unsere Netzwerkpartner bei unserer 40. Veranstaltung wieder eine gute Mischung unterschiedlicher und höchst innovativer Business-Konzepte aus verschiedenen Bereichen. Darüber hinaus ist der Gründermarkt eine optimale Plattform zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch“, sagt Heilgard Sinapius, Geschäftsführerin des Forum Kiedrich.

Das Forum Kiedrich ist ein Gründer- und Mentorennetzwerk, das bereits seit 20 Jahren die Startphase von Firmengründungen fördert. Neben den Gründerwettbewerben werden auch Workshops und Coachings durchgeführt. Die Arbeit des Netzwerks wird unterstützt von einer Reihe weiterer Sponsoren. Hierzu zählen die Bürgschaftsbank Hessen, Computer Sciences Corporation (CSC), der Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), das Hessische Wirtschaftsministerium, der High-Tech Gründerfonds, insentis GmbH, Plönzke Holding AG, die Stadt Wiesbaden und Sirius Equity Partners.

Forum Kiedrich ist ein Gründer- und Mentoren-Netzwerk, das bundesweit Gründerteams in sämtlichen Phasen des Unternehmensstarts unterstützt. Gefördert werden vor allem der Know-how-Transfer und Finanzierungen. Der Fokus liegt dabei auf Gründungsideen, die auf innovativen Technologien basieren. Neben Workshops und Einzelcoachings wird halbjährlich ein Gründermarkt durchgeführt, auf dem je 20 ausgewählte innovative Start-ups ihre Geschäftsidee vor interessierten Mentoren und Investoren vorstellen.

Die Forum Kiedrich GmbH ging Ende 2001 aus der Gründerinitiative Forum Kiedrich hervor. Initiatoren waren Klaus C. Plönzke, Vorstandsvorsitzender der Plönzke Holding AG und Jürgen Fuchs, Autor und damaliges Geschäftsleitungsmitglied der CSC Ploenzke AG. Weitere Gesellschafter sind Friedrich von Diest, Sirius Equity Partners GmbH und Heilgard Sinapius, Forum Kiedrich GmbH. Die Gründerinitiative selbst besteht bereits seit April 1997. Das Forum Kiedrich finanziert sich aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie der P&I Personal und Informatik AG, der Giegerich & Partner GmbH, der CSC Deutschland Solutions GmbH, der Plönzke Holding AG, dem High-Tech Gründerfonds, der Landeshauptstadt Wiesbaden und weiteren Logopartnerschaften.

Firmenkontakt
Forum Kiedrich GmbH
Heilgard Sinapius
Biebricher Allee 22
65187 Wiesbaden
0611 / 5058845
0611 / 5058846
info@forum-kiedrich.de
http://www.forum-kiedrich.de

Pressekontakt
Walter Visuelle PR GmbH
Leonie Walter
Adelheidstr. 79
65185 Wiesbaden
0611 / 34172410
L.Walter@pressearbeit.de
http://www.pressearbeit.de

Schreib einen Kommentar