3. Juli 1967: Krügerrand – Geburt einer Gold-Ikone

3. Juli 1967: Krügerrand - Geburt einer Gold-Ikone
Krügerrand 2017 1unze Gold (Bildquelle: Rand Refinery)

Johannesburg, Südafrika 30. Juni 2017: Vor 50 Jahren, am 3. Juli 1967, wurde der erste Krügerrand, die bekannte südafrikanische Anlagemünze, von der staatlichen Münzprägeanstalt South African Mint gemeinsam mit der Rand Refinery ausgegeben und damit eine ganz besondere, weltweit einzigartige Erfolgsgeschichte begründet. Die grundlegende Idee, die hinter der Anlagemünze stand, war es, auch Privatanlegern den Zugang zu Gold als Investitionsprodukt zu eröffnen und somit das Edelmetall, das in Südafrika gefördert wurde, für jedermann zugänglich zu machen.

Der Krügerrand hat sich seitdem zu der beliebtesten Investmentmünze der Welt entwickelt. Er ist zudem offizielles Zahlungsmittel in Südafrika und sein Wert orientiert sich ausschließlich am aktuellen Goldpreis. Um sie besser handelbar zu machen, ist der südafrikanischen Münze mit dem markanten Springbock-Motiv ein Anteil von 1/12 Kupfer beigemischt, was sie besonders unempfindlich für Kratzer oder sonstige Beschädigungen macht. Dabei hat der Krügerrand genau das Gewicht an Feingold wie auf der Münze angegeben, das Kupfer wird lediglich hinzugefügt.

Richard Collocott, Marketingleiter der Rand Refinery erklärt: „Zu Beginn wurde der Krügerrand nur in der Gewichtsgröße von einer Unze herausgegeben, dies änderte sich schnell, nachdem die Nachfrage stark anstieg. Heute existiert die Anlagemünze zusätzlich in den Stückelungen 1/2 Unze, 1/4 Unze und 1/10 Unze Feingold, womit wir Anlegern noch variablere Möglichkeiten zur Investition bieten. Das große Interesse an der Münze hat sich bis heute erhalten. Seit seiner Ersteinführung vor 50 Jahren wurden weltweit über 52 Millionen Unzen des Krügerrand verkauft. Und auch im Jahr 2016 war der Krügerrand die beliebteste Anlagemünze der Welt.“

Tumi Tsehlo, Geschäftsführer der South African Mint, ergänzt: „Dass der Krügerrand weltweit so ein großer Erfolg werden würde, konnte vor 50 Jahren natürlich noch niemand absehen. Um diesen Erfolg fortzuführen, ist es uns sehr wichtig, die Tradition zu wahren, indem wir das ursprüngliche Design und damit den Wiedererkennungswert beibehalten, aber uns dennoch nicht gegenüber den aktuellen Entwicklungen verschließen. Diese Entwicklungen sind zum Beispiel eine zunehmende Relevanz von anderen Edelmetallen im Investmentbereich neben dem traditionellen Gold.“

Aus diesem Grund hat die South African Mint den Krügerrand anlässlich seines 50jährigen Jubiläums erstmalig auch in Silber und Platin herausgegeben. „In Platin ist der Krügerrand in einer Gewichtsgröße von einer Unze erhältlich und wird nur in diesem Jahr ausgegeben“, so Tumi weiter. Im Sortiment des goldenen Krügerrands sind anlässlich des runden Geburtstags zusätzlich limitierte Auflagen in den Gewichtsgrößen 5 Unzen, 1/20 Unze, 1/50 Unze und als besonderes Highlight in der Gewichtsgröße von 50 Unzen erschienen.

Über Rand Refinery
Die Rand Refinery und die South African Mint stellen die Anlagemünze Krügerrand in Südafrika her. Die Rand Refinery raffinierte bis heute fast 50.000 Tonnen Gold, was etwa einem Drittel des jemals weltweit geförderten Goldes entspricht. 1920 wurde die Rand Refinery im südafrikanischen Germiston von der Chamber of Mines gegründet, um das in den Minen rund um Johannesburg geförderte Rohgold zu verarbeiten und weltweit zu vermarkten. In Südafrika verarbeitet die Firma fast das gesamte dort geförderte Gold, außerdem einen beträchtlichen Anteil des auf dem afrikanischen Kontinent gewonnenen Edelmetalls. Neben der weltweit bekannten Goldmünze Krügerrand verkauft das Unternehmen auch Goldbarren von einem Gramm bis zu einem Kilogramm. Die bekanntesten Barren in Europa sind die „Elefanten-Barren“, Feingoldbarren mit einem rückseitigen Elefantenmotiv. Die Rand Refinery ist Mitglied der Londoner Goldbörse (London Bullion Market Association). Neben dem Goldhandelsplatz London ist das Unternehmen unter anderem an der New York Commodities Exchange (COMEX), der Tokyo Commodities Exchange (TOCOM) sowie am Dubai Good Delivery Multi Commodities Centre (DMCC) mit dem „Good Delivery Status“ notiert.

Firmenkontakt
Rand Refinery
Richard Collocott
Refinery Road 1
1400 Germiston
+ 27 (0)11 418 9000
+ 27 (0)11 418 9231
gold@gold.co.za
http://www.randrefinery.com

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 61 72 / 27 15 9 – 0
+49 61 72 / 27 15 9 – 69
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Schreib einen Kommentar